Themen: Nähen

Nähen wäscht den Staub des Alltags von der Seele (frei nach Pablo Picasso)

Von Spinnennetzen und springenden Fischen

Vor zwei Jahren habe ich Poppy für den Flug nach Deutschland eine ReiseEule genäht und diese mit einem Schatzkissen und einem Spielbuch gefüllt. Denn  ich weiß, wie lang so ein Flug von Kalifornien nach Deutschland werden kann. Inzwischen ist Poppy „schon fast vier“. Zeit also, für den bald anstehenden Flug das Spielbuch mit altersangepassten Spielen zu erweitern. Spinnen gehören nicht… weiterlesen »

Babyquilt für einen jungen Mann

Für jedes neue Baby in unserer ziemlich großen Patchworkfamilie gibt es selbstverständlich einen eigenen Babyquilt. Nach einigen jungen Damen – nachzulesen hier – durften wir letzte Woche einen jungen Mann begrüßen. Und was passt besser zu einem Elbjungen als ein paar Boote, Fische und – na ja, das mit den Seepferdchen üben wir in der Elbe noch. Die Stoffe hatte… weiterlesen »

Fast wie im Märchen – Compagnie M Tour mit Verlosung

In Märchen erscheint manchmal eine gute Fee und erfüllt Wünsche. Meine gute Fee war Britta, alias Frau Schulle, bei der die Box Nr. 2 der Compagnie M Blogtour Halt gemacht hatte. Denn als nächste Station hatte Britta mich ausgelost! Als ob die Post meine Ungeduld gespürt hätte, kam das Paket schon am nächsten Tag an. Beim Öffnen fühlte ich mich… weiterlesen »

Was ist Selbstgenähtes wert?

      4 Kommentare zu Was ist Selbstgenähtes wert?

Die Frage muss ich einfach mal wieder stellen, nachdem ich auf einer Kunsthandwerkerausstellung die Preise gesehen habe, die dort für selbst genähte Kindersachen verlangt wurden. Ein T-Shirt (ich vermute, es war ein Trotzkopfschnitt von Schnabelina) in Kleinkindgröße sollte zwischen 8 und 10 Euro kosten. Andere Shirts mit Rundausschnitt und teilweise Applikationen lagen in derselben Preisklasse. Ein Kleidchen aus Fleecestoff mit… weiterlesen »

Rope Bowls – meine ersten

      4 Kommentare zu Rope Bowls – meine ersten

Rope Bowls geistern ja schon seit geraumer Zeit durch die Nähblogs. Bei mir jetzt auch. Inspiriert von einer hervorragenden Papierkünstlerin, deren Ausstellung ich am Wochenende angucken durfte, und die aus Papierschnüren faszinierend leichte und luftige Rope Bowls macht, habe ich mich endlich auch dazu aufgerafft, diese Technik auszuprobieren. Schnur (Nachtrag: Baumwollkordel) hatte ich mir schon vor längerer Zeit besorgt, allein… weiterlesen »

Besser die Handtasche hat Falten als ich

Kann Frau jemals genug Handtaschen haben? Ich glaube, das ist eine rhetorische Frage. Jedenfalls brauchte ich dringend eine neue für meine letzte Reise. Im letzten Jahr hatte ich, angelehnt an die Kosmetiktasche Susie von Pattydoo, mir schon eine geräumige Tasche aus schwarzem Stoff genäht. Die Falten sind mit gelb-grünem Stoff hinterlegt. Jetzt sollte es also eine Tasche sein, die zu… weiterlesen »

Sommerröcke für Mutter und Kind

      1 Kommentar zu Sommerröcke für Mutter und Kind

Sommerröcke sind fix zu nähen und bei diesen Temperaturen ungemein praktisch. Man nehme einen hübschen Jersey (in diesem Falle aus dem Stoffkontor Winsen), messe die Rocklänge ab, nehme einmal die Stoffbreite, schließe die Seitennaht und nähe gedehnt oben ein breites Bündchen (Taillenumfang minus 5 cm) an. Und weil ich zuviel gekauft hatte, blieb noch ein kleines Stückchen für einen Kinderrock… weiterlesen »

ReiseEule

      Keine Kommentare zu ReiseEule
ReiseEule Kinderrucksack orangepoppies.de

    Bekanntermaßen muss Poppy immer einen langen Flug hinter sich bringen, um mich zu besuchen. Damit Kuscheltiere, Spielbuch und Schatzkissen gut mitgenommen werden können, habe ich ihr einen Rucksack genäht. Allerdings fand ich keinen Schnitt, der mich so richtig begeisterte. Also hab ich mir selbst einen gebastelt, und weil Poppy Eulen mag, wurde daraus eben eine Reiseeule.    … weiterlesen »

Achtung Lamas

      Keine Kommentare zu Achtung Lamas

  Als ich diesen Stoff im Stoffkontor in Winsen sah, musst ich ihn mitnehmen. Ich finde das klare, tiefe Grün sehr schön, und die Lamas und die angedeutete Kreuzstichborte erinnern mich an meine Jugend. Ist vielleicht etwas Retro, der Stoff. Außerdem hatte ich sofort ein Kleidchen für Poppy vor meinem inneren Auge. Die Lamas sollten auf die Passe. Und der… weiterlesen »

Frühlingsshirts für Mutter und Tochter

Als ich im März auf der Suche nach einem schnellen und doch pfiffigen Schnitt für meine beiden kalifornischen Damen war, entdeckte ich die Frühlingsshirts von Lillesol und Pelle, die es netterweise gleich im Set gab: basics No.53 für Kinder und women No.28 für Damen. In meinem Fundus hortete ich schon seit geraumer Zeit einen grauen Lillestoff-Jersey mit großen Punkten. Davon… weiterlesen »