Baggy_B – Raumwunder und Beute(l)tasche

Momentan bin ich auf dem Taschennähtrip. Meine Overlock hat Pause und ich betreibe intensiven Stoffabbau in meiner Webstoffrestekiste. Da kam die Anfrage von Ingrid von b-patterns gerade zur rechten Zeit, ob ich denn ihre neue Tasche Baggy_B probenähen möchte. Aber gerne doch. Baggy_B ist ein geräumiger, ungefütterter Beutel, der mit mehreren aufgesetzten Taschen innen und außen aufgepeppt werden kann. Natürlich… weiterlesen »

Mit der Windmühle zum Schwimmen

      Keine Kommentare zu Mit der Windmühle zum Schwimmen

Schätzungsweise 20 Jahre hat mich das linke Schätzchen begleitet, zum Schwimmen, im Wohnmobil, auf dem Campingplatz. Aber nun ist sie alt geworden, an den Griffen ausgefranst und auch der Stoff bekommt schon Löcher. Zeit also, eine neue Tasche zu nähen. Und natürlich sollte es wieder eine Windmühlentasche sein.   Da traf es sich gut, dass meine Nachbarin eine Bekannte hat,… weiterlesen »

Ein Stück vom Glück – #lüneburgnäht2020

  Gibt es eigentlich so was wie ein “Runner’s High” auch beim Nähen? Muss wohl, denn obwohl #lüneburgnäht2020 schon eine Woche vorbei ist, bin ich immer noch ganz euphorisch und schwelge in Erinnerungen an ein tolles Wochenende, hervorragend organisiert von Silke (tillabox) und Danie (pruella). Unterstützung bekamen beide von Claudia als Moderatorin, während Iris und Iris für die Vernetzung der… weiterlesen »

Markttaschen statt Plastiktüten

      2 Kommentare zu Markttaschen statt Plastiktüten

  Heutzutage kann man nicht genug darauf hinweisen, wie umweltschädlich Plastik ist. Darum nähe ich mit Begeisterung Markttaschen, die ich dann verschenke. Damit sie nicht zu gewöhnlich aussehen und gerne benutzt werden, achte ich auf schöne Stoffe. Wie diese hier. Sehen die Erdbeeren und Orangen nicht einfach zum Anbeißen aus? Vor Weihnachten bin ich in eine größere Produktion eingestiegen. Hier… weiterlesen »

Wandelbarer Rucksack

      Keine Kommentare zu Wandelbarer Rucksack

Eine meiner amerikanischen Freundinnen bekam letztlich ein künstliches Kniegelenk. Da dachte ich mir, es wäre vielleicht nett, ihr einen Rucksack mitzubringen, da sie ja sicher einige Zeit würde mit Krücken laufen müssen. Und ich fand meinen eigenen Schnitt ganz passend, denn man kann den Rucksack auf drei verschiedene Arten tragen.   Meine Freundin ist Afrikafan und da passte als Außenstoff… weiterlesen »

Ein Futter für die #lünebag (mit Tutorial)

In drei Wochen wird in Lüneburg mal wieder genäht. Silke von der Tillabox und Dani von Prülla veranstalten wieder das Nähtreffen #lüneburgnäht. Im Vorfeld haben sich die beiden ausgedacht, dass vielleicht jede Teilnehmerin eine Tasche nähen könnte, die dann verlost wird. Eine tolle Idee, die sogar noch mit einem Freebook für eine #lünebag daher kommt. Der Schnitt kann bei Prülla… weiterlesen »

Neues Jahr – neuer Kalender

      3 Kommentare zu Neues Jahr – neuer Kalender

„Hallo! He, du, Blog, wach auf!“               „Och nöööö. Warum jetzt? Es ist kalt und dunkel.“ „Es ist ein neues Jahr und ich hab endlich wieder Zeit für dich.“               „Das fällt dir ja früh ein, nach neun Monaten Ruhepause.“ „Ja, ich weiß. Aber manchmal hat das Leben andere Pläne. Aber ich hab oft an dich… weiterlesen »

Mysteryquilt – das Rad des Zimmermanns

Carpenter’s Wheel heißt der Märzblock des Mysteryquilts. Das Tutorial stammt von Verena und ist sehr ausführlich. Es ist auch wieder ein großer Block, bei dem ich meine Finger nicht so verbiegen muss. Obwohl, letztendlich habe ich meine Feinmotorik wieder herausgefordert, aber dazu später mehr. Die Stoffe sind wie schon im Januar und Februar Aborigine-Stoffe, die ich mir in den USA… weiterlesen »

Mysteryquilt – Propeller mit und ohne Motorschaden

Ja, ich weiß, es ist schon März. Aber ich habe Euch die Februar-Blöcke des Mysteryquilts noch nicht gezeigt (ähem, einige sind auch erst im März fertig geworden). Dieses Mal hatte Nadra die Aufgabe gestellt, Propeller zu nähen. Und statt eines großen Blocks wie im Januar (hier nachzulesen) mussten jetzt zwei mittelgroße und vier kleine genäht werden. Ich habe dieselben Stoffe… weiterlesen »

Was lange währt… wird schwarz und schräg

Seit Jahren wünschte sich meine Tochter eine schwarze Sweatjacke. Im Januar 2018 kaufte ich Schnitt und Stoff und legte beides ins Regal… Ein Jahr später endlich kramte ich beides hervor und tat mich schwer, einen passenden Stoff für den Beleg zu finden. Meine Tochter wünschte keine andere Farbe, aber nur schwarz war mir zu eintönig. Zum Glück gab mein Fundus… weiterlesen »

Strukturiertes Nähen – sewing by doing

      3 Kommentare zu Strukturiertes Nähen – sewing by doing

Zu den Schlagzeilen zu Jahresbeginn gehört die Struktur im Leben, die unter anderem von Marie Kondo propagiert wird. Ausmisten soll befreien und die Japanerin gibt auch gleich Hinweise, wie man dabei vorgehen sollte. So soll man jeden Gegenstand in die Hand nehmen und sich fragen, ob dieser einen glücklich macht. Wenn es danach ginge, dann gäbe es bei mir keinen… weiterlesen »

Mehr Struktur im Leben

      8 Kommentare zu Mehr Struktur im Leben

Ich bin ein strukturierter Mensch, was man unter anderem daran merkt, dass ich meinen Einkaufszettel gemäß meines Weges durch den Supermarkt gliedere. Eine Eigenart, die bei manchen meiner Lieben leichtes Kopfschütteln auslöst. Aber was ist ein Mensch ohne Macken? Wenn man jetzt jedoch meinen könnte, in meinem Nähzimmer herrsche ebenfalls viel Struktur, sprich Ordnung – weit gefehlt. Wenn ich ein… weiterlesen »

Mystery-Quilt – der Anfang ist gemacht

Mein Patchworkvirus ist wieder ausgebrochen! Es ist nun das dritte Jahr, dass Gesine, Dorthe, Nadra, Verena, Andrea und Katharina, auch bekannt als 6Köpfe-12Blöcke, begeisterte Quilterinnen und solche, die es werden wollen, zu einem Quiltalong einladen. Zwei Mal hat das Mitmachen bei mir nicht geklappt, aber jetzt! Der Anfang ist jedenfalls gemacht. Gesine hat am 1. Januar den Januar-Block des “Skill… weiterlesen »

Nähen wie ein Profi – wer möchte das nicht können?

Vor einiger Zeit hatte ich mir ein Nähbuch gekauft und war sehr enttäuscht (die Rezension steht hier). Als Entschädigung bot mir der Verlag an, dass ich mir ein gleichwertiges Buch aus seinem Sortiment aussuche. Ich entschied mich für dieses: Schöner Nähen mit Profitechniken Naoko Domeki, Shihoko Makino 128 Seiten ISBN: 978-3-8307-0971-8 24,90 € Stiebner-Verlag GmbH, Grünwald       Der… weiterlesen »

Reisedori – mein Gedächtnis auf Reisen

Ein gutes neues Jahr wünsche ich Euch. Das letzte hat mir ja eine verletzungsbedingte Näh- und Blogpause beschert. Hoffen wir, dass ich in diesem Jahr meinen Blog wieder regelmäßig füllen kann. Die guten Vorsätze sind da. Und darum starte ich auch gleich heute mit einem kleinen, aber sehr praktischen Teil, das ich mir für unsere Indienreise genäht habe. Unsere Indien-Rundreise… weiterlesen »

Heiraten auf indisch

      2 Kommentare zu Heiraten auf indisch

Am 19. November 2018 standen die Sterne so günstig, dass sich alleine in Neu-Delhi mehrere zehntausend Paare das Ja-Wort gaben. Wir waren zu einer dieser Hochzeiten eingeladen, welch ein Erlebnis! Eine indische Hochzeitszeremonie besteht aus mehreren Teilen und geht über mehrere Tage. Tag 1 – der Ringtausch Ort: ein Hotel in einem Vorort von Delhi Auf der Bühne eines großes… weiterlesen »

Patchwork-Markttasche – Tutorial

      1 Kommentar zu Patchwork-Markttasche – Tutorial

Das ist meine neue Patchwork-Markttasche, die ich mir nicht nur für meine Einkäufe auf dem Wochenmarkt in Lüneburg genäht habe. Fragt Ihr Euch, wie ich es geschafft habe, dass die kleinen Quadrate so gut aneinanderstoßen? Kein Problem. Ich erklär Euch hier genau, wie ich es gemacht habe. Zunächst braucht Ihr viele kleine Quadrate aus Patchworkstoffen im Maß 5×5 cm. Ich… weiterlesen »

Eine geht noch – klein, schwarz, schnell genäht

[Werbung – unbeauftragt] Nachdem ich nun wieder nähen kann, suchte ich ein kleines Projekt und stieß auf ein Schnittmuster für eine Mini-Schultertasche. Genau das Richtige, wenn man nur wenig Zeit für die Nähmaschine hat. Und außerdem – welche Frau kann nicht noch eine Tasche gebrauchen? Ich hatte noch ein schönes, leicht strukturiertes und mattes Kunstleder hier liegen. In Kombination mit… weiterlesen »

Von Schneiderschinken und Kettelspulen

      3 Kommentare zu Von Schneiderschinken und Kettelspulen

[Achtung, der folgende Beitrag kann Werbung enthalten] Vor gut einer Woche gab es vom Stiebner-Verlag einen Blogger Call zur Rezension eines neuen Buches: Nähen mit Strickstoffen von Linda Lee. Ich habe mich gemeldet, allerdings ohne Losglück zu haben. Da jedoch meine hilfreiche Nachbarin gerade mit dem Nähen von Strickstoffen angefangen hatte, dachte ich, dieses Buch wäre ein nettes Dankeschön für… weiterlesen »

Unfreiwillige Blogpause – oder wenn das Leben andere Pläne hat

Anfang Juni fuhren wir mit unserem Wohnmobil in Urlaub. Schweden und Norwegen standen auf dem Programm. Wir kamen bis an die norwegische Grenze, als ich nur mal schnell den Müll wegbringen wollte und aus mir bislang unerklärlichen Gründen einen Fehltritt machte. Schwupps lag ich am Boden und merkte sofort, ich kann nicht mehr auftreten, weder rechts noch links. Im schwedischen… weiterlesen »