Frühlingsshirts für Mutter und Tochter

Als ich im März auf der Suche nach einem schnellen und doch pfiffigen Schnitt für meine beiden kalifornischen Damen war, entdeckte ich die Frühlingsshirts von Lillesol und Pelle, die es netterweise gleich im Set gab: basics No.53 für Kinder und women No.28 für Damen.

In meinem Fundus hortete ich schon seit geraumer Zeit einen grauen Lillestoff-Jersey mit großen Punkten. Davon aber zu wenig für ein Damenshirt. Für ein Kindershirt fand ich ihn nicht geeignet. Also zog ich mitsamt meinem Stoff in die Tillabox in Lüneburg und wurde fündig. Ein wunderschöner türkiser Jersey mit kleinen grauen Punkten passte perfekt dazu. Kurz darauf baumelten diese beiden (ungebügelten) Shirts an meiner Pergola.

 

Genäht habe ich den Schnitt für meine Tochter in Größe 38 und für Poppy in 104, jeweils ohne irgendwelche Veränderungen. Poppy bekam wie immer vorne am Halsausschnitt ein Blümchen, damit sie weiß, wie sie das Shirt anziehen muss.

 

Im April wanderten die beiden Shirts dann in meinen Koffer und flogen mit mir über den großen Teich. Dort wurden sie sofort anprobiert, für gelungen befunden und zum Surfergucken ans Meer ausgeführt. Welche eine Kulisse für die beiden.

 

 

    

Einzige Mängelrüge meiner Enkelin: „Warum hat Mama so viel grauen Stoff und ich nur ein kleines bißchen davon am Hals? Der graue Stoff ist soooo schön.“

   

Ich mag diese Shirts sehr gerne, darum verlinke ich sie mit Fräulein Pfau.
Außerdem habe ich diese Schnittmuster zum ersten (und gewiss nicht zum letzten) Mal genäht. Grund genug, um bei den kreativen Adern und ihrer Linkparty „Ich habe ein neues Schnittmuster ausprobiert“ mitzumachen. Und beim AfterWorkSewing am Mittwoch schaue ich dann auch noch vorbei.

Verwendete Materialien:
Schnittmuster Frühlingsshirts von Lillesol und Pelle
Stoff: Grauer Punktejersey (Big Dots) von Lillestoff, türkiser Jersey aus der Tillabox

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.