Neulich an der Pommesbude

      Keine Kommentare zu Neulich an der Pommesbude

Kennt Ihr das? Manchmal muss es jetzt und gleich Pommes mit Mayo sein. Zum Glück gibt es eine nette Pommesbude nur 10 Minuten Fußweg entfernt (ja, Fußweg, denn die Kalorien sollen ja nicht ansetzen) und die Sonne schien. Also nix wie hin.
Hinter dem Tresen eine dralle junge Dame vom Typ Betriebsnudel. Gerade servierte sie Peter (wenn Kleider Leute machen, dann war er Handwerker) und seinem Kumpanen Currywurst. „Willste Grundschärfe oder härter?“ Die Bude war voll, aber sie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, hatte stets ein Lachen und eine freundliche Bemerkung parat. Und immer ging es im fröhlichen „Du“ zur Sache. Egal ob Handwerker, junge Paare oder Familien mit pubertierenden Kindern, alle wurden erbarmungslos geduzt und duzten zurück. Ich genoss die gute Laune in der Bude, bis ich an die Reihe kam und sie fragte: „Wie möchten Sie Ihre Pommes? Weiß oder rot?“ Oha!
Waren es meine grauen Haare? Oder hab ich schon so viele Falten im Gesicht? Sehe ich so alt und damit respekteinflößend aus, dass man mich nicht mal locker duzen kann? Ich habe ihr das Du angeboten. Mal sehen, ob sie sich das nächste Mal daran erinnert, denn – ganz ehrlich – so oft gehe ich nicht Pommes essen, das setzt im Alter zu sehr an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.