Author Archives: Christiane

Patchwork-Markttasche – Tutorial

      1 Kommentar zu Patchwork-Markttasche – Tutorial

Das ist meine neue Patchwork-Markttasche, die ich mir nicht nur für meine Einkäufe auf dem Wochenmarkt in Lüneburg genäht habe. Fragt Ihr Euch, wie ich es geschafft habe, dass die kleinen Quadrate so gut aneinanderstoßen? Kein Problem. Ich erklär Euch hier genau, wie ich es gemacht habe. Zunächst braucht Ihr viele kleine Quadrate aus Patchworkstoffen im Maß 5×5 cm. Ich… weiterlesen »

Eine geht noch – klein, schwarz, schnell genäht

[Werbung – unbeauftragt] Nachdem ich nun wieder nähen kann, suchte ich ein kleines Projekt und stieß auf ein Schnittmuster für eine Mini-Schultertasche. Genau das Richtige, wenn man nur wenig Zeit für die Nähmaschine hat. Und außerdem – welche Frau kann nicht noch eine Tasche gebrauchen? Ich hatte noch ein schönes, leicht strukturiertes und mattes Kunstleder hier liegen. In Kombination mit… weiterlesen »

Von Schneiderschinken und Kettelspulen

      3 Kommentare zu Von Schneiderschinken und Kettelspulen

[Achtung, der folgende Beitrag kann Werbung enthalten] Vor gut einer Woche gab es vom Stiebner-Verlag einen Blogger Call zur Rezension eines neuen Buches: Nähen mit Strickstoffen von Linda Lee. Ich habe mich gemeldet, allerdings ohne Losglück zu haben. Da jedoch meine hilfreiche Nachbarin gerade mit dem Nähen von Strickstoffen angefangen hatte, dachte ich, dieses Buch wäre ein nettes Dankeschön für… weiterlesen »

Unfreiwillige Blogpause – oder wenn das Leben andere Pläne hat

Anfang Juni fuhren wir mit unserem Wohnmobil in Urlaub. Schweden und Norwegen standen auf dem Programm. Wir kamen bis an die norwegische Grenze, als ich nur mal schnell den Müll wegbringen wollte und aus mir bislang unerklärlichen Gründen einen Fehltritt machte. Schwupps lag ich am Boden und merkte sofort, ich kann nicht mehr auftreten, weder rechts noch links. Im schwedischen… weiterlesen »

Kleid Dira goes California

      3 Kommentare zu Kleid Dira goes California

Wenn immer ich nach Kalifornien fliege, ist mein Koffer prallvoll. Neben der Herzmuscheltasche reiste im April auch ein Kleid für meine Tochter mit. Genäht beim Nähtreff lüneburgnäht2018 nach dem Schnitt Dira von Pruella und mirarostock.   Der Stoff aus dem Königreich der Stoffe ist mit kleinen Origamischwänen  – oder sind es Kraniche oder Kolibris? – bedruckt.   Der Schnitt war… weiterlesen »

Herzmuscheltasche

      Keine Kommentare zu Herzmuscheltasche

  Den Taschen-Sew-Along von Frühstück bei Emma konnte ich im März leider nicht mitmachen. Nicht, weil die Herzmuscheltasche von der Taschenspieler 4-CD nicht fertig gewesen wäre … Nein, diese tolle Tasche war nicht für mich gedacht, sondern für meine Tochter, die hier auch mitliest. Und es sollte doch eine Überraschung werden. Also flog die Tasche im Koffer im April mit… weiterlesen »

Die Deutsche Post, der Barcode und der Webrahmen

Als ich Anfang April wieder nach Kalifornien flog, wollte ich für Poppy einen Kinderwebrahmen mitnehmen. Leider passte er doch nicht wie geplant in meinen Koffer, also packte ich ihn schnell in einen stabilen Karton und brachte ihn am Tag vor dem Abflug zusammen mit einem Puzzle zur Poststelle meines Wohnortes. Ein solcher Karton kann als internationaler Brief für 17 Euro… weiterlesen »

Mein persönlicher Flugbegleiter

      5 Kommentare zu Mein persönlicher Flugbegleiter

  Wie Ihr wisst, fliege ich häufig über den großen Teich. Dabei habe ich schon verschiedene Arten von Handgepäck ausprobiert. Allerdings war ich mit der Größe der bisher verwendeten Tasche, die ja unter den Vordersitz passen muss, nicht ganz glücklich. Erwähnte ich schon, dass ich leidenschaftlich gerne Taschen nähe?   Hier ist die neueste Tasche. Sie ist 40 cm breit,… weiterlesen »

Es reiste einst ein Fuchs nach Kalifornien

Obwohl die Einfuhr von Tieren in die USA strikt reglementiert ist, hat es dieser Fuchs doch problemlos geschafft. Denn er ist aus kuschelweichem Nickystoff mit einer Polyesterfüllung. Selbst gemacht. Das Nähen war ganz einfach. Mit einer Länge von 75 cm war er reichlich riesig für meinen Koffer. Aber wozu gibt es diese tollen Vakuumbeutel. Schwups saß er im Beutel und… weiterlesen »

Sonnenstrahlen auf türkisem Hoodie

      1 Kommentar zu Sonnenstrahlen auf türkisem Hoodie

Sonnenstrahlen, die auf einem Hoodie spielen – wer könnte die nicht vertragen nach so einem langen und grauen Winter? Ich hab mal etwas in meinen Fotos gekramt und einen Hoodie gefunden, den ich Euch noch nicht gezeigt habe. Die Bilder wurden im letzten Sommer in Kalifornien gemacht.     Der Schnitt ist Lillesol women Nr. 25. Ich hab festgestellt, die… weiterlesen »

Reiseetui SFO – Tutorial

      6 Kommentare zu Reiseetui SFO – Tutorial

Bei Flugreisen finde ich ein solches Reiseetui total praktisch. In ihm verstaue ein alles, was immer griffbereit sein muss: Reisepass, Bordkarte, Geld in der jeweils anderen Währung und – ganz wichtig für Einreisen in die USA – einen Kugelschreiber zum Ausfüllen des Formulars im Flugzeug. In dem Fach hinter der Reißverschlusstasche ist noch Platz für weitere Unterlagen, z.B. zum Mietwagen…. weiterlesen »

Krumm und schief – PopUp-Tasche Taschenspieler 4

Bislang habe ich viele meiner Taschen nach eigenen Schnitten genäht, aber auf der Taschenspieler 4-CD von Farbenmix gab es nun doch das eine oder andere Modell, das ich gerne ausprobieren wollte. Also kaufte ich schnell das E-Book und begann – sozusagen als Lockerungsübung – mit einem der leichteren Modelle – der PopUp-Tasche. Ich hatte schon bei Instagramm hübsche Exemplare gesehen… weiterlesen »

Von Seife, Wölfen und einem Reißverschlusspulli

Habt Ihr auch noch Seife im Stück am Waschbecken liegen oder benutzt Ihr nur Flüssigseife? Dann ist dieser Tip aus meinem Nähkästchen nichts für Euch. Ich hebe nämlich die kleinen Reststücke der Seife auf und verwende sie anstelle von Schneiderkreide. Das hat den Vorteil, dass die Seife problemlos wieder raus geht. Meistens reicht schon der Dampf vom Bügeleisen, um die… weiterlesen »

Steht mir diese Farbe?

      4 Kommentare zu Steht mir diese Farbe?

Ist das nicht eine Frage, die gerade wir Frauen uns häufiger stellen? Beim Bummel durch Bekleidungsabteilungen, beim Stöbern in Stoffgeschäften, beim Surfen im Internet nach dem richtigen Stoff für das nächste Projekt. Umso gespannter war ich, als bei lüneburgnäht2018 eine Farbberatung angeboten wurde. Es war allerdings eher eine Art Speed-Dating, also eine erste Kontaktaufnahme mit dem Thema Farbberatung, denn für… weiterlesen »

Blind Date und #lüneburgnäht2018

      1 Kommentar zu Blind Date und #lüneburgnäht2018

Bevor am letzten Wochenende Nähwellness pur angesagt war bei lüneburgnäht2018, stand noch etwas Spannung ins Haus. Ich hatte nämlich vorher noch ein Blind Date. Und das kam so: Im Sommer hatte ich im Rahmen der Compagnie M Blogtour (hier nachzulesen)  Marion von Fischstrasse11 kennengelernt, die nach mir das Paket mit den Schnitten erhielt. Seitdem standen wir in losem Kontakt, lasen… weiterlesen »

Wenn einer eine Reise tut, kann etwas Ordnung nicht schaden

Mein Sohn und seine Frau haben Flüge nach Kalifornien gebuchen, um meine Tochter zu besuchen, die dort schon seit sechs Jahren lebt. Und da meine Schwiegertochter gestern Geburtstag hatte, habe ich für die beiden Reiseetuis genäht. Eines in rosa innen mit Ballerinas und das zweite in blau innen mit witzigen Enten. Diese beiden Stoffe hatte ich mir mal aus den… weiterlesen »

Tücher teilen, Freude bereiten

      Keine Kommentare zu Tücher teilen, Freude bereiten

Tücher  teilen war ein großes Thema im Advent, nur leider habe ich meine entsprechenden Weihnachtsgeschenke nicht rechtzeitig fertig gekriegt. Macht nix, denn meine Nichte hatte Anfang Januar Geburtstag und meine Freundin fährt Ende Januar auf eine große Reise. Zeit genug also, um auch jetzt noch Tücher zu teilen und zu verschenken. Bei Stoff Hemmers fand ich einen Double Gauze/Musselin (aka… weiterlesen »

Handytasche mit Hindernissen

      4 Kommentare zu Handytasche mit Hindernissen

Meine Handytasche mit Mehrwert, die ich euch hier vorgestellt habe, war in die Jahre gekommen. Mit abgescheuerten Ecken sah sie nicht mehr schön aus. Mal ganz abgesehen davon, dass ich mir immer komische Blicke zuziehe, wenn dieses farbenfrohe Modell an meiner Gürtelschlaufe baumelt. Aber so trage ich mein Handy nun mal am liebsten bei mir. Außerdem lag da dieser schöne… weiterlesen »

Passend gekleidet für Pinguine

      1 Kommentar zu Passend gekleidet für Pinguine

Im September hat Poppy sich im Lillestoff-Fabrikverkauf einen Pinguinstoff ausgesucht. Als ich im November zu ihr nach Kalifornien flog, war das fertige Shirt natürlich auch im Koffer. Und wohin führte uns der erste Ausflug mit dem neuen Shirt? Natürlich zu den Pinguinen. Kommt Ihr mit? Das Aquarium in Monterey ist ein beliebtes Ziel für Ausflüge mit Poppy. Sie ist immer… weiterlesen »

Jacquardshirt am Pazifik

      1 Kommentar zu Jacquardshirt am Pazifik

Im Goodiebag des Lillestoff-Festivals 2017 war unter anderem dieser tolle Jacquard aus Baumwolle. Wobei ich nicht sicher bin, ob die dunkle Farbe ein dunkelblaues Schwarz oder doch eher ein schwarzes Dunkelblau ist. Egal, mir gefällt sie sehr gut. Nach dem Waschen war das Stoffstück jedoch nur 85 cm lang (keine Ahnung, wie lang es vorher war), aber 1.60 breit. Ich… weiterlesen »

Krank in Kalifornien

      Keine Kommentare zu Krank in Kalifornien

Kosten für die medizinische Behandlung in den USA sind exorbitant hoch, das wußte ich schon. Hatte doch die völlig komplikationslose Entbindung meines Enkelkindes lässige 25.000 Dollar gekostet. Für die Röhrchen, die Poppy letztlich in die Ohren eingesetzt werden mussten, wurde ein Betrag von gut über 10.000 Dollar aufgerufen. Zum Glück ist meine amerikanische Familie gut versichert, obwohl die Eigenbeteiligungen immer… weiterlesen »

Konfetti am Meer

      1 Kommentar zu Konfetti am Meer

Es ist Zeit für eine neue Runde der 12 Colours of Handmade Fashion und mein November ist grau. Wer hätte das gedacht? Grau ist nun mal meine Lieblingsfarbe und war bereits die Themenfarbe für Oktober.  Für November hatte Selmin uns die Farbwahl überlassen und ich griff – mal wieder – zu grau. Allerdings mit bunten Sprenkeln. Konfetti-Sommer-Sweat heißt der Stoff… weiterlesen »

Laptop-Rucksack und Erfahrungen mit Soft and Stable

Als ich meinen Laptop-Rucksack plante (mehr über die Handtasche neben dem Rucksack erfahrt Ihr übrigens hier), wollte ich auch mal das von einige Bloggerinnen viel gepriesene Soft and Stable verwenden. Falls Ihr das nicht kennt – es handelt sich hierbei um eine dünne Schaumstoffeinlage, die Taschen eine gewisse Stabilität verleihen soll, besser als man das mit der Kombination aus Vlieseline… weiterlesen »

Ein Schnitt – drei Hoodies für Frau und Männer

Habt Ihr auch so einen Schnitt, den Ihr rauf und runter nähen könnt – einfach weil er so problemlos ist und gut passt? So wie Herr und Frau Toni von fritzi/schnittreif zum Beispiel. Es begann mit Frau Toni für meine Tochter. Sie hat Kaufgröße 38, ich hab den Hoodie in M genäht und er passt supergut.         … weiterlesen »

Alles Rucksack oder was?

      2 Kommentare zu Alles Rucksack oder was?

Dieses Jahr – so scheint es mir – ist das Jahr der Turnbeutelrucksäcke. Überall schießen sie wie Pilze aus dem Boden. Meine Nachbarin hat ihrer Mutter einen genäht, damit die alte Dame beim Spaziergang die Hände frei hat. Meine Freundin brachte sich einen aus London mit, natürlich entsprechend teuer und mit dem entsprechenden Aufdruck. Nein, ich springe nicht auf diesen… weiterlesen »

Grau ist meine Farbe (geworden)

      1 Kommentar zu Grau ist meine Farbe (geworden)

Meine Lieblingsfarbe ist orange – wer hätte das gedacht bei diesem Blognamen? Bis vor etwa 15 Jahren habe ich auch noch mit Begeisterung orange getragen, zum Beispiel als weichen Rolli zum winterlichen Einkaufsbummel mit meiner besten Freundin Gitte. Beste Freundinnen sind dazu da, einem auch mal schonungslos, aber liebevoll zu sagen, wenn etwas nicht stimmt. Und dieser Pullover bzw. die… weiterlesen »

Handbedrucktes Täschchen

      3 Kommentare zu Handbedrucktes Täschchen

Im Juli verlebte ich ein kreatives Stoffdruck-Wochenende in Belgien bei meiner Freundin Gitte und ihrer Schwester Michaela (den Bericht dazu findet Ihr hier). Neben vielen kleinen Stoffquadraten habe ich auch einige größere Stoffstücke mit Siebdruck und Schablonen bedruckt. Eines dieser Stücke davon habe ich jetzt zu einem kleinen Täschchen verarbeitet. Von diesen Täschchen kann man ja nie genug haben. Außerdem… weiterlesen »

Auf der Suche nach dem Indian Summer – Gefunden

Ostküste der USA – September/Oktober 2017  – Indian Summer gefunden – Der letzte Teil unserer Reise führte uns von den Niagarafällen quer durch das Land nach Osten, von New York State über Vermont, New Hampshire bis an die Küste nach Maine. Am Lake Pleasant konnten uns an einem wunderbaren Sonnenuntergang erfreuen. Weiter ging es durch die White Mountains und entlang… weiterlesen »

Regenbogenkleidchen

      1 Kommentar zu Regenbogenkleidchen

Passt nicht diese Bank hervorragend zu dem Regenbogenkleidchen? Die Bank haben wir Anfang September auf der Ausstellung „Formart“ in der Kulturbäckerei in Lüneburg gefunden. Dieser Ort ist einfach immer wieder ein Quell der Kreativität, wie Ihr hier nachlesen könnt. Das Kleidchen habe ich auf Poppys Wunsch genäht. Sie hatte nämlich vor einiger Zeit Socken mit Ringeln in Regenbogenfarben bekommen und… weiterlesen »

Auf der Suche nach dem Indian Summer – Teil 4

Ostküste der USA – September/Oktober 2017  – Niagarafälle und selbstgekochte Marmelade – Weiter ging unsere Fahrt quer durch Pennsylvania mit einem Zwischenstopp am Eriesee (mit spektakulärem Sonnenuntergang) bis nach Kanada zu den Niagarafällen. Die Grenzkontrolle auf kanadischer Seite war unproblematisch, insbesondere da mein Liebster seinen Pass irgendwo im Auto verstaut hatte und nicht fand. Da hat sich die Grenzbeamtin mit einem… weiterlesen »

Auf der Suche nach dem Indian Summer – Teil 3

Ostküste der USA – September/Oktober 2017 – West Lampeter County Fair – Bei der Planung unseres diesjährigen Urlaubs haben wir lange überlegt, ob wir die Rundreise lieber per gemietetem Wohnmobil oder per Auto mit Übernachtung in kleinen Pensionen machen wollten. Mit dem Wohnmobil sind wir 2013 durch Südkalifornien und dann zum Grand Canyon und durch das Death Valley bis zum Yosemite… weiterlesen »

Auf der Suche nach dem Indian Summer – Teil 2

      3 Kommentare zu Auf der Suche nach dem Indian Summer – Teil 2

Ostküste der USA – September/Oktober 2017 – Amish Country – Es muss etwa 40 Jahre her sein, als ich zum ersten Mal einen Amish-Quilt sah und von der Existenz der Amish People erfuhr. Seitdem wollte ich immer mehr über diese Menschen und ihrer Lebensweise erfahren und deren Quilts sehen. Es hat lange gedauert, aber nun war es soweit. Wir sind für… weiterlesen »

Auf der Suche nach dem Indian Summer – Teil 1

Ostküste der USA – September/Oktober 2017 – Von Boston in die Catskill Mountains – Hurrikan Jose kam aus der Karibik und setzte sich als zwar abgeschwächtes, aber immer noch als tropischer Sturm eingestuftes Tiefdruckgebiet auf dem Atlantik vor New York einige Tage fest. Daher war ich arg in Sorge wegen der Landung in Boston, zumal Delta auch eine Reisewarnung herausgegeben hatte… weiterlesen »

Blumenmädchen

      3 Kommentare zu Blumenmädchen

Für die Hochzeit der Freundin meiner Tochter Anfang August auf Rügen durfte ich die Kleidchen für die Blumenkinder nähen. Den Baumwollstoff hatte ich im Mai in Kalifornien gekauft. Der Schnitt sollte einfach und variabel sein, denn zum einen konnte ich bei einem Mädchen das Kleid nicht anprobieren. Zum anderen wußten wir nicht, wie das Wetter sein würde. Also entschieden wir… weiterlesen »

UFO aus Davenport, Kalifornien

      6 Kommentare zu UFO aus Davenport, Kalifornien

Jeder, der näht, strickt, häkelt, bastelt oder anderweitig kreativ ist, hat sicher ein oder mehrere UFOs in der Ecke liegen. Diese kommen nicht aus weiten Weltraumsphären zu uns, sondern sind schlicht unfertige Objekte. Angefangene Dinge, die nie zu Ende gemacht werden. Weil die Lust fehlt oder die Ideen ausgehen oder das Material nicht reichte, oder, oder, oder. Als bei der… weiterlesen »

Nähzimmergeplauder – Beherrsche das Nähnadelchaos

  Habt Ihr auch eine Schublade voller Nähmaschinennadeln, die sich so im Laufe der Zeit angesammelt haben? Spezialnadeln für Jersey, Leder, Quilten, Stretch und so weiter. Inzwischen sind die Nadeln ja farbcodiert, aber wer kann sich diese Codes schon alle merken? Und was ist mit der Nadel, die noch in der Maschine ist?  Ich weiß manchmal nicht, welche es ist…. weiterlesen »

Jäckchen für kleine Mädchen und kühle Sommertage

In wenigen Wochen heiratet die beste Freundin meiner Tochter. Und natürlich ist Poppy eins von zwei Blumenmädchen. Allerdings ist dieser Sommer ja nicht sehr zuverlässig mit Sonne und warmen Temperaturen – zumindestens hier im Norden nicht – und darum beschlossen wir schon recht früh, die sommerlichen Blumenmädchenkleider durch Jäckchen zu ergänzen, um für alle Wetterbedingungen gewappnet zu sein. Der Schnitt… weiterlesen »

Projekt Overlock – Willkommen Juki

In der letzten Woche habe ich geschildert, warum ich jetzt eine neue Overlock besitze, eine Juki 654DE. Seid Ihr schon gespannt, wie ich sie finde? Beim Öffnen kommt mir aus dem Karton ein leichter Ölgeruch entgegen geweht, der aber nach einem Tag verflogen war. Schnell war die Maschine aus ihrem Styroporpanzer befreit und konnte sich schon mal auf ihrem zukünftigen… weiterlesen »

Projekt Overlock – Pfeif auf die Pfaff

Seit fast 40 Jahren nähe ich mit Begeisterung – Kleidung, Quilts, Taschen. Allerdings ausschließlich auf einer Nähmaschine – an eine Overlock und damit die mögliche Verarbeitung von dehnbaren Stoffen dachte ich erst 2014, nachdem mein Enkelkind auf die Welt gekommen war. Nach einigen Wochen des Hin- und Herüberlegens suchte ich schließlich einen Pfaff-Fachhändler auf, um mich beraten zu lassen. Warum… weiterlesen »

Fleecejacke – maßgeschneidert

      2 Kommentare zu Fleecejacke – maßgeschneidert

  Eigentlich sollte aus dem grauen Alpenfleece mit den dunkelgrauen Dreiecken eine Jacke für Poppy werden. Aber als der Stoff, den ich im Internet beim Königreich der Stoffe bestellt hatte, bei mir ankam, war ich ziemlich enttäuscht. Statt grau, wie in der Beschreibung, war die Grundfarbe eher Mischmaschbraungrau in Tarnoptik, wie man auf dem Foto gut sehen kann. Auf keinen… weiterlesen »

Kreativer Stoffdruck und ein Quilt

      8 Kommentare zu Kreativer Stoffdruck und ein Quilt

Meine Freundin Gitte und ich kennen uns seit 43 Jahren. Leider wohnen wir nicht so dicht beisammen, dass wir mal kurz auf einen Kaffee rüberkommen könnten. Aber einmal im Jahr treffen wir uns für ein langes, meist kreatives Wochenende. So haben wir schon mal alle Ausstellungen und Museen in Worpswede angeguckt, eine kulturelle Landpartie unternommen, Schmuck gemacht, gefilzt, Bücher gebunden,… weiterlesen »

Eine Lotta für Poppy – Compagnie M Blogtour

Vor genau drei Wochen ereilte mich das große Losglück. Ich gewann einen Schnitt von Compagnie M. Marte, die Designerin der Schnitte und Initiatorin der Blogtour hatte jedoch zur Bedingung gemacht, dass der Schnitt innerhalb von drei Wochen genäht und auf dem Blog gezeigt werden sollte. Puhh, ganz schön knapp, wenn man bedenkt, dass mein Model in Kalifornien wohnt und das… weiterlesen »

Der nächste Winter kommt bestimmt

Jacken kann Kind nie genug haben, auch nicht in Kalifornien, wo die Tage im Winter recht frisch sind. Nachdem ich für mich einen Hoodie aus Rautenstepp-Jersey genäht hatte, fand ich das Material so genial, dass ich für Poppy auch gleich noch solch einen Stoff vernähen wollte. Bei ihr in grau mit türkis (mein Hoodie ist grau mit orange und wird… weiterlesen »

Von Spinnennetzen und springenden Fischen

Vor zwei Jahren habe ich Poppy für den Flug nach Deutschland eine ReiseEule genäht und diese mit einem Schatzkissen und einem Spielbuch gefüllt. Denn  ich weiß, wie lang so ein Flug von Kalifornien nach Deutschland werden kann. Inzwischen ist Poppy „schon fast vier“. Zeit also, für den bald anstehenden Flug das Spielbuch mit altersangepassten Spielen zu erweitern. Spinnen gehören nicht… weiterlesen »

Babyquilt für einen jungen Mann

Für jedes neue Baby in unserer ziemlich großen Patchworkfamilie gibt es selbstverständlich einen eigenen Babyquilt. Nach einigen jungen Damen – nachzulesen hier – durften wir letzte Woche einen jungen Mann begrüßen. Und was passt besser zu einem Elbjungen als ein paar Boote, Fische und – na ja, das mit den Seepferdchen üben wir in der Elbe noch. Die Stoffe hatte… weiterlesen »

Fast wie im Märchen – Compagnie M Tour mit Verlosung

In Märchen erscheint manchmal eine gute Fee und erfüllt Wünsche. Meine gute Fee war Britta, alias Frau Schulle, bei der die Box Nr. 2 der Compagnie M Blogtour Halt gemacht hatte. Denn als nächste Station hatte Britta mich ausgelost! Als ob die Post meine Ungeduld gespürt hätte, kam das Paket schon am nächsten Tag an. Beim Öffnen fühlte ich mich… weiterlesen »

Was ist Selbstgenähtes wert?

      4 Kommentare zu Was ist Selbstgenähtes wert?

Die Frage muss ich einfach mal wieder stellen, nachdem ich auf einer Kunsthandwerkerausstellung die Preise gesehen habe, die dort für selbst genähte Kindersachen verlangt wurden. Ein T-Shirt (ich vermute, es war ein Trotzkopfschnitt von Schnabelina) in Kleinkindgröße sollte zwischen 8 und 10 Euro kosten. Andere Shirts mit Rundausschnitt und teilweise Applikationen lagen in derselben Preisklasse. Ein Kleidchen aus Fleecestoff mit… weiterlesen »

Rope Bowls – meine ersten

      4 Kommentare zu Rope Bowls – meine ersten

Rope Bowls geistern ja schon seit geraumer Zeit durch die Nähblogs. Bei mir jetzt auch. Inspiriert von einer hervorragenden Papierkünstlerin, deren Ausstellung ich am Wochenende angucken durfte, und die aus Papierschnüren faszinierend leichte und luftige Rope Bowls macht, habe ich mich endlich auch dazu aufgerafft, diese Technik auszuprobieren. Schnur (Nachtrag: Baumwollkordel) hatte ich mir schon vor längerer Zeit besorgt, allein… weiterlesen »

Besser die Handtasche hat Falten als ich

Kann Frau jemals genug Handtaschen haben? Ich glaube, das ist eine rhetorische Frage. Jedenfalls brauchte ich dringend eine neue für meine letzte Reise. Im letzten Jahr hatte ich, angelehnt an die Kosmetiktasche Susie von Pattydoo, mir schon eine geräumige Tasche aus schwarzem Stoff genäht. Die Falten sind mit gelb-grünem Stoff hinterlegt. Jetzt sollte es also eine Tasche sein, die zu… weiterlesen »

Sommerröcke für Mutter und Kind

      1 Kommentar zu Sommerröcke für Mutter und Kind

Sommerröcke sind fix zu nähen und bei diesen Temperaturen ungemein praktisch. Man nehme einen hübschen Jersey (in diesem Falle aus dem Stoffkontor Winsen), messe die Rocklänge ab, nehme einmal die Stoffbreite, schließe die Seitennaht und nähe gedehnt oben ein breites Bündchen (Taillenumfang minus 5 cm) an. Und weil ich zuviel gekauft hatte, blieb noch ein kleines Stückchen für einen Kinderrock… weiterlesen »

ReiseEule

      Keine Kommentare zu ReiseEule
ReiseEule Kinderrucksack orangepoppies.de

    Bekanntermaßen muss Poppy immer einen langen Flug hinter sich bringen, um mich zu besuchen. Damit Kuscheltiere, Spielbuch und Schatzkissen gut mitgenommen werden können, habe ich ihr einen Rucksack genäht. Allerdings fand ich keinen Schnitt, der mich so richtig begeisterte. Also hab ich mir selbst einen gebastelt, und weil Poppy Eulen mag, wurde daraus eben eine Reiseeule.    … weiterlesen »

Achtung Lamas

      Keine Kommentare zu Achtung Lamas

  Als ich diesen Stoff im Stoffkontor in Winsen sah, musst ich ihn mitnehmen. Ich finde das klare, tiefe Grün sehr schön, und die Lamas und die angedeutete Kreuzstichborte erinnern mich an meine Jugend. Ist vielleicht etwas Retro, der Stoff. Außerdem hatte ich sofort ein Kleidchen für Poppy vor meinem inneren Auge. Die Lamas sollten auf die Passe. Und der… weiterlesen »

Frühlingsshirts für Mutter und Tochter

Als ich im März auf der Suche nach einem schnellen und doch pfiffigen Schnitt für meine beiden kalifornischen Damen war, entdeckte ich die Frühlingsshirts von Lillesol und Pelle, die es netterweise gleich im Set gab: basics No.53 für Kinder und women No.28 für Damen. In meinem Fundus hortete ich schon seit geraumer Zeit einen grauen Lillestoff-Jersey mit großen Punkten. Davon… weiterlesen »

Spielbuch

      1 Kommentar zu Spielbuch

Man kennt sie als Quiet Book oder Busy Book. Kleine Bücher aus Stoff, die ebenso wie das Schatzkissen, das ich Euch schon hier vorgestellt habe, kleine Finger und Gehirne in besonderen Situationen beschäftigen und unruhige Geister zum Stillsitzen bewegen sollen. Im Fall unserer Familie bevorzugt im Flugzeug, aber auch auf längeren Autofahrten. Darum habe ich für Poppy ein solches –… weiterlesen »

Stoffparadiese in Santa Cruz

Es gibt drei Stoffläden in Santa Cruz. Der erste – Judy’s Sewing & Vacuum Center – verkauft auch Nähmaschinen und Staubsauger – das lässt bereits auf die Auswahl an Stoffen schließen. Die ist nicht so prall. Der zweite – Beverly’s Fabric and Crafts – ist ein Laden für Stoffe und Bastelkrams, wobei die Stoffe etwa ein Viertel der Gesamtverkaufsfläche einnehmen…. weiterlesen »

Origamitasche – geschrumpft

Das Thema für den Monat Mai beim Taschen-Sew-Along 2017, der Linkparty von Katharina von Greenfietsen und Katharina von 4Freizeiten, sind geschrumpfte Taschen. Kein Problem, hier sind zwei. Ich hatte nämlich Probleme mir vorzustellen, wie eine Origamitasche genäht wird. Trotz der Anleitung von Antjes Werk.  Also habe ich es an Stoffresten ausprobiert und zwei kleine Taschen genäht, die Poppy auf unterschiedliche… weiterlesen »

Sacramento – damals und heute

Am Wochenende haben wir die ehemaligen Nachbarn meiner Tochter besucht, die im Rentenalter aus dem teuren Santa Cruz weg in eine preiswertere Gegend gezogen sind, etwa 45 Minuten nordöstlich von Sacramento. Ein guter Grund also, auch gleich mal der Hauptstadt Kaliforniens einen kurzen Besuch abzustatten. Old Town Scramento sieht noch so aus, wie zu der Zeit, als mein Großvater dort… weiterlesen »

Bücher ausleihen in Santa Cruz

      2 Kommentare zu Bücher ausleihen in Santa Cruz

Ja, selbst in unmittelbarer Nachbarschaft zum Silicon Valley gibt es noch Büchereien. So richtig mit gedruckten Werken für große und kleine Menschen. Poppy liebt diesen Ort und da wir am Wochenende eine Fahrt mit einem historischen, von einer Dampflok gezogenen Zug planen, standen dieses Mal Bücher über Züge auf dem Programm. Nach intensiver Diskussion einigten sich Mutter und Tochter auf… weiterlesen »

Ein Haus für wilde Tiere

      7 Kommentare zu Ein Haus für wilde Tiere

Poppy hat eine Reihe von wilden Tieren, mit denen sie gerne spielt und die danach in einem Karton verstaut werden. Ich hatte schon öfter so kleine „Mitnehmhäuser“ aus Stoff gesehen, meist als Scheune oder Puppenhaus. Eine Seite kann man ausklappen, so dass auch sofort eine „Spielwiese“ vorhanden ist. Ich habe für die wilden Tiere eine Steppe samt Wasserloch appliziert.  … weiterlesen »

Otter – Quallen – Seegetier

      Keine Kommentare zu Otter – Quallen – Seegetier

Alle halbe Jahre öffnet das Monterey Bay Aquarium abends von 19.00 – 21.00 Uhr für Mitglieder seine Pforten. Wie gut, dass meine Tochter und ihre Familie Mitglieder sind und zudem noch einen Gast mitbringen dürfen. Also nix wie auf ins Aquarium. Kommt Ihr mit? Erste und für Poppy wichtigste Station sind die Otter. Zu putzig sind die felligen Gesellen, sowohl… weiterlesen »

Osterkörbchen

      Keine Kommentare zu Osterkörbchen

Heute schmücke ich mich mal mit fremden Federn und zeige Euch, was meine Tochter zu Ostern für Poppy und deren Freundinnen diese drei Osterkörbchen aus buntem Filz gebastelt hat. Nach dieser Anleitung und ganz ohne Nähen. Diese Körbchen sehen nicht nur niedlich aus, sie sind sogar „praktisch“, denn bei gröberer Handhabung durch eine Dreijährige (stärkeres durch-die-Gegend-schlenkern) entstehen am Boden kleine… weiterlesen »

Viele (Luft)Wege führen nach San Francisco

Seit meine Tochter und ihr Mann vor gut 5 Jahren nach Kalifornien gezogen sind, fliege ich regelmäßig ein- oder zweimal im Jahr über den großen Teich, immer ab Hamburg und meistens nach San Francisco. Jedes Mal habe ich die Qual der Wahl der verschiedenen Fluglinien. Inzwischen hat sich allerdings ein Favorit herauskristallisiert. Hier sind meine Erfahrungen – ganz persönlich, total… weiterlesen »

Mopsfidele Reisetasche

      Keine Kommentare zu Mopsfidele Reisetasche

Die große Hamburger Deern kommt einmal im Monat zu Besuch. Und sie bringt – ganz junge Dame – bereits eine Menge an Anziehsachen mit. Für draußen (schließlich hat Opa einen großen Garten), für drinnen (dank Kamin ist es bei Opa immer kuschelig warm) und überhaupt. Frau weiß ja nie, was sie am nächsten Tag anziehen möchte. Und die Lieblingskuscheltiere müssen… weiterlesen »

Fenster-zum-Garten-Quilt

      Keine Kommentare zu Fenster-zum-Garten-Quilt

Kennt Ihr den Muster-Mittwoch von Müllerin Art? Michaela sammelt Muster (und macht natürlich auch selber welche, und was für welche!) und sie ruft jeden Monat ein neues Muster-Motto aus. Im April geht es um Fenster-Muster. Da spring ich doch schnell mal rüber mit meinem Quilt. Ich hab ihn zum Fotografieren mal kurz in meinen Garten gehängt. Normalerweise hat er seinen… weiterlesen »

Neulich an der Pommesbude

      Keine Kommentare zu Neulich an der Pommesbude

Kennt Ihr das? Manchmal muss es jetzt und gleich Pommes mit Mayo sein. Zum Glück gibt es eine nette Pommesbude nur 10 Minuten Fußweg entfernt (ja, Fußweg, denn die Kalorien sollen ja nicht ansetzen) und die Sonne schien. Also nix wie hin. Hinter dem Tresen eine dralle junge Dame vom Typ Betriebsnudel. Gerade servierte sie Peter (wenn Kleider Leute machen,… weiterlesen »

Passformprobleme – gelöst

      1 Kommentar zu Passformprobleme – gelöst

Wir alle kennen das Problem. Das frisch genähte Shirt will nicht richtig sitzen. Es spannt am Bauch, schlägt Falten im Rücken, die Schulternaht sitzt nicht, der Halsausschnitt steht ab… Selbernäherinnen sind viel kritischer mit dem, was von ihrer Nähmaschine springt, als Kundinnen von gekauften Shirts. Das scheint ein Naturgesetz zu sein. Also, was tut frau, damit das Shirt auch an… weiterlesen »

Kinderponcho für kühle Tage

      Keine Kommentare zu Kinderponcho für kühle Tage

Kalifornien ist nicht nur warm mit viel Sonnenschein, es gibt – insbesondere von November bis April – ganz schön kühle Tage, insbesondere morgens. Wenn die Kita-Kinder dann zum Spielen rausgehen, ist so ein Poncho schnell übergeworfen und hält wunderbar warm. Delfine passen sehr gut zu einem kalifornischen Poncho, sieht man sie doch manchmal von Strand aus im Wasser spielen. Der… weiterlesen »

Patchwork-Reisetasche

      Keine Kommentare zu Patchwork-Reisetasche

Als ich vor ein paar Jahren das erste Mal meine Tochter in die USA besuchte, sollte ich ihren alten Laptop mitbringen, der noch bei mir war. Also nähte ich eine Reisetasche, die sowohl den Maßen der Fluglinie für Handgepäck entsprach als auch zwei Laptops aufnehmen konnte, denn mein eigener Laptop sollte schließlich auch mit. Und Laptops in Koffern zu transportieren,… weiterlesen »

Neulich in der Kulturbäckerei

      Keine Kommentare zu Neulich in der Kulturbäckerei

Lüneburg hat eine großartige Location für Kunst und Kreativität: die Kulturbäckerei. Früher beherbergte das Gebäude wirklich eine Großbäckerei, vor wenigen Jahren wurde es renoviert und in viele kleine Ateliers aufgeteilt. Regelmäßig gibt es in den großen Fluren und der Eingangshalle Ausstellungen, bei denen man auch die Künstler in ihren Ateliers besuchen kann. Ein sehr inspirierender Ort. Bei einem meiner letzten… weiterlesen »

Sternchenjacke (und bescheuerter Reißverschluss)

                Meine erste Jacke für Poppy habe ich im Oktober 2015 genäht nach einem Schnitt von Klimperklein. Das E-Book von Pauline ist einfach genial. Jeder Schritt ist genau beschrieben und alles passte wunderbar. Ich hatte erst etwas Bammel vor dem Beleg, aber mit Stylefix und der präzisen Anleitung kann nichts schief gehen.  … weiterlesen »

Langfingersicherer Rucksack

      Keine Kommentare zu Langfingersicherer Rucksack

Ich trage auf Reisen gerne einen Rucksack. Das ist bequem, es passt viel rein und man hat die Hände frei zum Fotografieren. Leider locken Rucksäcke auch Langfinger an. Das erste Mal passierte es in Barcelona. Die Diebe erbeuteten eine Packung Papiertaschentücher, denn meine Wertsachen trug ich vorsichtshalber am Körper. Das zweite Mal beobachtete mein Liebster in Madrid, wie sich jemand… weiterlesen »

Schatzkissen mit Meeresgetier (und Tutorial)

Man kennt sie als „I spy bags“ oder auf deutsch Spionierkissen, ich nenn sie lieber Schatzkissen: diese kleinen Kissen, gefüllt mit Perlen und kleinen Gegenständen, die kleine Finger und Gehirne auf langen Fahrten beschäftigen sollen. Als Poppy mich mitsamt Eltern kurz vor ihrem 2. Geburtstag  besuchen wollte, habe ich ihr ein solches Kissen für den langen Flug genäht. Es begeisterte… weiterlesen »

Blumenwiesen-Recycling

      2 Kommentare zu Blumenwiesen-Recycling

Vor etlichen Jahren, genau genommen bereits 2002, habe ich einen (von vielen) Patchworkkurs mitgemacht. Thema: Blumenwiese. Feinste Stoffteilchen brav geschnitten und zusammen genäht, nix mit Paper Piecing. Es sollte ein Wandbehand werden, aber als das Teil dann fertig war, gefiel es mir nicht an meiner Wand. So wanderte es in die Kiste mit den Patchworksachen und schlummerte dort ein paar… weiterlesen »

Strickende Schafe

      Keine Kommentare zu Strickende Schafe

Schnell, damit ich es noch in letzter Minute zu Greenfietsens Taschen-Sew-Along für Ordnungshelfer im Februar schaffe, stelle ich euch hier meinen kleinen Ordnungshelfer für mein Strickzeug vor. Genäht nach eigenem Schnitt aus einem thematisch passenden Baumwollstoff, den ich bei der Quiltzauberei bestellt habe. Genauer gesagt, aus einem Rest des Baumwollstoffes. Den größten Teil habe ich nämlich für ein Geburtstagsgeschenk für… weiterlesen »

#lüneburgnäht

      Keine Kommentare zu #lüneburgnäht

Das nenn ich mal spontan. Am Freitagmorgen in der örtlichen Zeitung gelesen – am Freitag Nachmitag schon dabei. Das Näh(blogger)treffen #lüneburgnäht, das von Silke von tillabox und Danie von Prülla organisiert worden war. Und zum Glück für mich gab es noch einen Platz, der wegen Krankheit kurzfristig frei geworden war. (Dickes Danke an Silke und Danie und gute Besserung an… weiterlesen »

Türstopper schnell selbst gemacht

      Keine Kommentare zu Türstopper schnell selbst gemacht

Heute sah ich in der Werbebeilage der örtlichen Tageszeitung mal wieder Angebote für Türstopper aus Stoff. Dabei sind die ganz schnell selbst gemacht. Guckt mal hier. Einfach einen schönen Stoffrest zur Tasche nähen, einen Plastikbeutel mit Vogelsand reinlegen, oben zunähen und fertig ist der Türstoper. Schöner und individueller als alle gekauften. Ich hatte noch einen Rest einer Patchworkarbeit, so dass… weiterlesen »

Abgewandeltes China Girl

      Keine Kommentare zu Abgewandeltes China Girl

Letzte Woche habe ich Euch die Kleidchen nach dem Schnitt China Girl aus der Ottobre 4/2014 gezeigt. Nun kam letztlich die große Hamburger Deern mit einem gekauften Sweatshirt daher, an dem mir der Saum besonders gut gefiel. Das Saumbündchen war hinten etwas breiter als vorne und überlappte in abgerundeter Form an den Seitennähten. Diesen Saum wollte ich gerne am nächsten… weiterlesen »

Vielseitiges China Girl

      Keine Kommentare zu Vielseitiges China Girl

Eines meiner ersten Projekte auf der neu erworbenen Overlock Ostern 2015 war eine Tunika aus der Ottobre 4/2014 mit dem schönen Namen China Girl. Dabei war ich so konzentriert auf das (ungewohnte) Nähen mit der Overlock, dass ich so ziemlich alle Fehler gemacht habe, die man sich nur vorstellen kann. Im Schnitt sind keine Nahtzugaben enthalten, müssen also zugegeben werden,… weiterlesen »

Haarspangendrachen (und ein Fuchs)

      Keine Kommentare zu Haarspangendrachen (und ein Fuchs)

Haarspangendrachen sind eine seltene Spezies. Einer davon hängt bei Poppy im Zimmer und sorgt für Ordnung bei Haarspangen und Haargummis. Die Idee dazu sah ich bei einer amerikanischen Stoffdesignerin namens Ann Kelle. Und ich war sofort angefixt, denn mit Patchwork kann man mich immer begeistern. Die Maße habe ich den Stoffresten angepasst, die ich in meiner Kiste noch hatte. Die… weiterlesen »

Ein Haus für die Kita

      9 Kommentare zu Ein Haus für die Kita

Poppy und die große Hamburger Deern gehen beiden in die Kita. Sowohl diesseits als auch jenseits des großen Teiches werden Taschen gebraucht, in denen Brote, Obst und kleine Lieblingsdinge mitgenommen werden können. Bereits vor geraumer Zeit bin ich in diesem Blog über einen tolle Häusertasche gestolpert und habe sie gleich zwei Mal nachgenäht.   Für Poppy gab es ein blaues… weiterlesen »

Babyquilts für vier kleine Damen

      6 Kommentare zu Babyquilts für vier kleine Damen

In den letzten Jahren hat es bei uns nur Mädchen als Enkelkinder gegeben. Vier an der Zahl. Selbstverständlich bekommt jedes neue Mitglied unserer Patchworkfamilie einen Babyquilt. Der Babyquilt für Poppy ist blau-türkis und orange. Das sind die  Lieblingsfarben ihrer Eltern. Die Elefanten habe ich appliziert und dann die Umrisse gequiltet.     Den Schäfchenstoff für die große Hamburger Deern haben… weiterlesen »

Kinder an den Herd :-)

      2 Kommentare zu Kinder an den Herd :-)

Mit etwa zwei Jahren fing Poppy an zu „kochen“.  Kleine Schüsseln, Löffeln, Murmeln, Holzperlen – Poppys Fantasie kennt keine Grenzen, wenn es um die Essenszubereitung für ihre Puppen geht. Ihre Freundin bekam zum dritten Geburtstag eine Spielküche aus Holz, so richtig mit Spüle, Mikrowelle und Backofen. Allerdings nimmt diese Küche viel Platz weg. Mir schwebte etwas Mobileres vor. Etwas, das… weiterlesen »

Liebeskummer

      2 Kommentare zu Liebeskummer

Ich liebe Kalifornien! Das Land, die Menschen, die Natur, das Klima. Ich habe fünf Jahre dort gelebt. Gerne, sehr gerne. Damals, als meine Kinder noch klein waren. Ist lange her. Wir konnte nicht länger dort bleiben. Unser Visum lief ab und wurde nicht verlängert. Das war Mitte der 1980er Jahre, aber so war die Gesetzeslage. Ich habe lange mit meiner… weiterlesen »

Krumm und schief

      Keine Kommentare zu Krumm und schief

Im Herbst waren wir mit dem Wohnmobil im Süden Deutschlands unterwegs und kamen am Werksverkauf von Buttinette vorbei. Das heißt, es lag nicht so richtig auf dem Weg, aber mein Liebster hat zum Glück kein Problem damit, eine Stunde Umweg zu fahren, damit ich meinem Stoffkaufrausch frönen kann. Er hat sich auch einen Stoff aussuchen dürfen, im Foto oben links…. weiterlesen »

It never rains in California…

      Keine Kommentare zu It never rains in California…

Das Zitat aus dem Song von Albert Hammond aus dem Jahr 1972 ist nur die halbe Wahrheit, denn der Text geht weiter: „… but girl, don’t they warn ya? It pours, man, it pours.“ So auch zur Zeit. Es schüttet aus Kübeln, regnet die besagten englischen Katzen und Hunde und beendet endlich die mehrjährige Dürreperiode, unter der Kalifornien in den… weiterlesen »

Wählerwille?

      1 Kommentar zu Wählerwille?

Ab heute haben die USA einen neuen Präsidenten. Einen der haushoch verloren hat, wenn man die Gesamtstimmen betrachtet, die bei dieser Wahl abgegeben wurden. Aber einen, der aufgrund des Wahlsystems trotzdem die nächsten vier Jahre die Geschicke dieses großen Landes in seinen Händen (oder sollte man sagen, seinem Twitter-Konto?) hält. Zum Wahltag war ich in Kalifornien, und während hier die… weiterlesen »

Handytasche mit Mehrwert

      5 Kommentare zu Handytasche mit Mehrwert

„Das ist aber nicht selbstgenäht – oder?“, fragte mich letzte Woche eine Bekannte mit Blick auf meine Handytasche. Um sich dann im nächsten Moment selber die Antwort zu geben: „Geht ja nicht – ist ja ein Schild drauf.“ Geht doch, liebe J. Label und Selbstgenäht sind möglich. Auch bei einer Handytasche wie dieser. Weihnachten 2015 beschlossen meine gesammelten Kinder und… weiterlesen »

Neues Jahr – neuer Blog – neue Handtasche

Ein Jahr lang bin ich mit der Idee zu diesem Blog schwanger gegangen. Aber so wie ein Autor die Angst vor dem weißen Blatt kennt, so hatte ich auch Angst vor dem Einrichten, den möglichen technischen Problemen. Außerdem habe ich mir immer wieder die Frage gestellt: „Hast du genug zu berichten? Ist das, was du zu zeigen hast, auch berichtenswert… weiterlesen »

Neulich beim Weihnachtsbaumschlagen oder wie ein Smartphone einem Weihnachtsbaum (vielleicht) das Leben rettete

Und es begab sich – wie jedes Jahr seit nunmehr fast 30 Jahren –, dass sich eine Reihe befreundeter Familien samt Kindern aufmachte, um im Wald ihre Weihnachtsbäume zu schlagen. Selbstverständlich mit Einverständnis des Försters, der just in diesem Jahr die Preise von 10 auf 15 Euro pro Weihnachtsbaum (Größe egal) heraufgesetzt hatte. Die Zusammenkunft läuft nach dem immer gleichen… weiterlesen »